Robuste Sanierung einer Anlieferungsrampe

Die gegenständliche Anlieferungsrampe zeichnet sich durch eine hohe Verkehrsbelastung mit stetigem LKW-Verkehr aus. Die vorhandene Beschichtung war partiell schadhaft und wies einige weitere Schäden z.B. in Form von Rissen auf. Bei der Durchführung der Sanierungsarbeiten war es von hoher Bedeutung, dass die Rampe durchgängig benutzbar ist und vor Beginn des Weihnachtsgeschäfts wieder vollumfänglich zugänglich. Aus diesem Grund waren eine abschnittsweise Bearbeitung mit Ampelschaltung und besonders schnell aushärtende Materialien vonnöten.

Im Anschluss an die Untergrundvorbreitung wurden zunächst die vorhandenen Risse und Fehlstellen saniert. Es folgten der Auftrag einer Grundierung, einer vliesarmierten Abdichtungsschicht sowie einer Verschleißschicht mit Hartkorneinstreuung. Dieser Aufbau trägt den besonders hohen Belastungen vor Ort Rechnung. Zum Schluss wurde noch eine transparente Versiegelung auf die Fläche aufgetragen. Anschlüsse an die umliegenden Bauteile, z.B. Schrammborde, wurden als vliesarmierte Details ausgebildet, um Hinterläufigkeiten sicher auszuschließen.