Parkdecksanierung mit PMMA-Beschichtung

Aufgrund von Undichtigkeiten und schadhaften Oberflächenschutzbeschichtungen wurde CSE Construction mit der Sanierung des Parkdecks beauftragt. Besondere Herausforderung bei diesem Objekt war, dass für die gesamten Sanierungsarbeiten nur wenige Wochen zur Verfügung standen. Hierbei musste die Altbeschichtung auf der gesamten Bodenfläche (ca. 4.000 m²) mithilfe von Fräsen, Schleifen und anschließendem Kugelstrahlen entfernt werden.

Durch Potenzialfeldmessung wurde die Fläche auf chloridinduzierte Korrosion untersucht. Schadhafte Fugenkonstruktionen wurden zurückgebaut und neue Fugensysteme zwischen den verschiedenen Bauteilen eingebaut. Durch Einbringen von Epoxidharzmörtelkeilen wurde die Gefällesituation verbessert und anschließend ein vollflächiges, hoch widerstandsfähiges und rutschhemmendes Oberflächenschutzsystem OS 10 auf PMMA-Basis mit Vlieseinlage aufgebracht.

Die Beschichtung an Betonbindern und -pfetten, die über dem Parkdeck aufgeständert waren, wurde durch Strahlen vollständig entfernt. Schadstellen wurden nach Instandsetzungsprinzip R2 der Instandsetzungsrichtlinie des DAfStb saniert und anschließend erhielten diese Bauteile ein Oberflächenschutz OS 2 mit einer kunststoffbasierten Dispersionsspachtelmasse und einem Acrylatanstrich.